Legende

ursula-legendeDie Legende der heiligen Ursula

Der Königssohn von England hörte von Ursula, der Tochter des Königs von Britannien. Er beschwor seinen Vater, Ursula heiraten zu dürfen. So wurden Boten mit kostbaren Geschenken zu Ursulas Vater gesandt. Dieser war sehr bestürzt, denn seine Tochter war Christin, und er wollte sie keinem Heiden zur Frau geben.

ursula-legendeUrsula willigte aber ein; sie stellte jedoch einige Bedingungen. Sie wollte erst nach Rom pilgern. Deshalb sollte man Schiffe vorbereiten, ihr zehn Begleiterinnen und mehrere Mägde mitgeben. Inzwischen sollte sich der englische Prinz im Christenglauben unterweisen lassen und getauft werden.

ursula-legendeUrsula fuhr mit ihren Begleiterinnen und einigen Bischöfen den Rhein hinauf und pilgerte nach Rom. Dort empfing der Papst sie mit großer Ehre und taufte diejenigen unter den Mägden, die noch ungetauft waren. Als sie wieder zurückfuhren, begleitete sie der Papst. Der englische Königssohn zog der Ursula entgegen. Sie kamen zusammen mit ihren Schiffen in Köln an und fanden die Stadt von den Hunnen besetzt.

ursula-legendeAls die wilden Hunnen die vielen Frauen erblickten, fielen sie mit großem Geschrei über sie her und töteten sie mit ihren Begleitern. Als die Reihe an Ursula kam, sah der Hunnenführer, wie schön sie war. Er wollte sie über den Tod ihrer Gefährtinnen trösten und gelobte ihr, sie zur Frau zu nehmen.

Das Ursula-Lied könnt Ihr hier hören und den Text dazu lesen:

Gesang:
[sc_embed_player fileurl=“https://www.st-ursula-schule-lg.de/wp-content/uploads/2016/06/ursula-lied.wav“]

Text und Noten:
ursula-legende-lied-mini